Shiatsu

Shiatsu unterstützt die Lebenskraft (Ki) und das Potential jedes Menschen. Es steigert und fördert die Gesundheit, das allgemeine Wohlbefinden und die Lebensqualität.

Der japanische Begriff „Shiatsu“ heisst wörtlich übersetzt Finger-Druck. In der Behandlung wird mit Daumen, Händen, Ellbogen und Knien in fliessenden Bewegungen angemessener Druck auf die Energiebahnen ausgeübt. Diese stellen energetische Verbindungen zwischen Organ- und Lebensfunktionen dar und begünstigen das Zusammenspiel zwischen Körper, Seele und Geist. Die körperlich-seelische Ausgeglichenheit kann sich entfalten und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. So gelangt der Mensch wieder in sein dynamisches und selbstregulatives Gleichgewicht.

Je nach Bedarf werden weitere Techniken wie Rotationen der Gelenke und Dehnungen eingesetzt. Das Begleiten der KlientInnen mithilfe von Gespräch und Körperübungen ergänzt die energetische Behandlung.

Während und nach der Behandlung erfahren KlientInnen eine tiefe Entspannung und ein „sich-ganz-fühlen“. Dieses kann mit Empfindungen von umfassender Belebtheit, Leichtigkeit, Weite, Ruhe, Wärme, Offenheit, Klarheit usw. verbunden sein.

Weitere Informationen unter Shiatsu Gesellschaft Schweiz (SGS)

Fingerdruck

Fingerdruck